Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.
Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.

Rückblick 2013

 

Wann ? Wo ? Was ? Wer ?
06.01.2013 MZH Seniorennachmittag FO
09.01.2013 "Krone" Jahresauftaktessen FO

02.02.2013

Rastatt Benefizkonzert HO
08.02.2013 Bietigheim Konzert HO
26.02.2013 AS Jugendversammlung Jugend

22.02.-

24.02.2013

Haus Sonneck Bezirkslehrgang  
02.03.2013 LWG Rastatt Konzert HO

10.03.2013

 

GSH Konzert mit TGÖ-Chor  FO

13.03.2013

AS Verwaltungssitzung  Verw.

22.03.2013

"Blume" Generalversammlung alle
30.03.2013 Kirche Osternachtsfeier HO + FO

01.04.-

07.04.2013

Kürnbach Osterlehrgang Jugend
29.04.2013 AS Verwaltungssitzung Verw.

01.05.2013

AS

Radwanderung nach Ottersdorf

alle
08.05.2013 Pfarrgarten Maiandacht Ensemble
12.05.2013 Kirche

Muttertagskonzert mit Gesangverein Liederkranz

HO+FO
01.06.2013 Tellplatz

Konzert

HO+FO
21.06.2013 Rust

Euromusique

AO + JO
22.06.2013  Buchen

Landesmusikfestival

mit MGV

HO+FO
17.08.2013 Tellplatz

Tellplatz-Bewirtung

alle
18.08.2013 Tellplatz

Tellplatz-Bewirtung

alle
01.09.2013  Tellplatz

Tellplatz-Bewirtung

alle
16.09.2013

AS

Verwaltungssitzung

Vew.

27.09.-

29.09.2013

  Hüttenwochenende Jugend
12.10.2013 Bruchsal Ausflug alle

18.10.-

19.10.2013

  JLT-Hüttenaufenthalt JLT
27.10.2013 St. Ingbert Festakt HO
16.11.2013 AS Filmabend Jugend
24.11.2013 Kirche Totenehrung FO

29.11.-

01.12.2013

Roggenstein Konzertreise HO
08.12.2013 GSH Mitwirken bei der Winterfeier des Obst- und Gartenbauvereins KO

11.12.2013

 

Kirche

St. Michael

Rorateamt Ensemble
14.12.2013 GSH Adventsfeier alle

25.12.2013

 

Kirche

St. Michael

Hirtenamt Ensemble

Adventsfeier 2013


Am vergangenen Samstag, 14.12.2013 fanden sich die Mitglieder und Freunde des MGO im Geschwister Scholl Haus zur diesjährigen Adventsfeier ein. Neben den kulinarischen Künsten des Gasthauses Blume, wurden den Gästen auch diverse musikalische Leckerbissen serviert.


Die musikalische Unterrahmung wurden jeweils von Kinder- und Jugendorchester unter der Leitung von Petra von Rotberg, sowie vom Freizeit- und Hauptorchester unter der Leitung von Alexander Becker präsentiert.

Im Laufe des Abends wurden auch Ehrungen von Seiten der Gemeinde Ötigheim, sowie von Vereins- und Verbandsseite durchgeführt.

So kam es zu Ehrungen durch die Gemeinde für folgende Trios:


Regionalentscheid für "Jugend musiziert":

  • Trio der Altersgruppe II mit Luis Heid, Daniel Höfele, und Daniel Neibert 1. Platz mit 23 Punkten.
  • Trio der Altersgruppe V mit Nico Behringer, Julian Leber und Thoran Ahadyar 1. Platz mit 21 Punkten.

Landeswettbewerb 'Jugend musiziert'

  • Trio der Altersgruppe II mit Luis Heid, Daniel Höfele, und Daniel Neibert 2. Platz mit 20 Punkten.

nach oben

Von Vereins- und Verbandsseite wurden folgende Ehrungen durchgeführt:

 


Schnepf, Ernst

50 Jahre Vereinsmitglied

Selbach, Georg

40 Jahre Vereinsmitglied

Walter, Gabi

40 Jahre Vereinsmitglied

Hoer, Wolfgang

25 Jahre Vereinsmitglied

Fütterer, Ramona

25 Jahre Vereinsmitglied.

aktives Mitglied – Ehrung

auch durch den Verband

Fütterer, Marina

25 Jahre Vereinsmitglied

Leyer, Marlies

25 Jahre Vereinsmitglied

Thilenius, Rolf

25 Jahre Vereinsmitglied

Giller, Franz

25 Jahre Vereinsmitglied

Deck, Artur Georg

25 Jahre Vereinsmitglied

Meinzer, Katja

25 Jahre Vereinsmitglied

Bäumler, Dr.Karl-Heinz

25 Jahre Vereinsmitglied

Maier, Paul

25 Jahre Vereinsmitglied

Meinzer, Marianne

25 Jahre Vereinsmitglied

Brucker, Gerhard Franz

Ehrenmitglied

Haffner, Anna

Ehrenmitglied

Wolny, Günter

Ehrenmitglied

Speck, Hildegard

Ehrenmitglied

Wild, Alois

Ehrenmitglied

   
Ehrung Ehrenmitglied Hildegard Speck

Für weitere Unterhaltung sorgte ein amüsantes Theaterstück, das von diversen Vereinsmitgliedern vorgetragen wurde. In einem kurzweiligen Schwank von Max Carus zeigten vereinseigene Akteure, wie der „stumme Anton“ (Rainer Behringer) mit Hilfe seines netten Nachbarn (Kurt Kühn) und seines schwäbischen Geschäftskollegen, Herrn Maier, (Bastian Nold) versuchte, vor seiner resoluten Ehefrau Gertrud (Beate Behringer) zu verheimlichen, dass er auf dem Heimweg von der Arbeit einen Abstecher in die Bar der Französin Madame Monique (Daniela Bauer) gemacht und dort sein ganzes Weihnachtsgeld gelassen hat und deshalb seiner Frau keine neue Mandoline kaufen kann.


nach oben

Alle Jahre wieder...

...umrahmten das Kinder- und Jugendorchester unter der Leitung von Petra von Rotberg am Sonntag, 15.12.2013 die Winterfeier des Obst- und Gartenbauvereins. Passend zum Anlass wurde ein Weihnachtslieder-Potpourri, bestehend aus ,,Alle Jahre wieder“, ,,Ihr Kinderlein kommet“ und anderen bekannten Liedern zum Besten gegeben. Das MGO bedankt sich herzlich für die Einladung und die süße Aufmerksamkeit für die Spieler.

Gemeinsames Konzert des Ensemble Roggenstein mit dem Hauptorchester in München

 

 

Vom 29.11 bis 1.12.2013 fuhr das Hauptorchester zu einem Austausch mit dem Ensemble Roggenstein nach München. Die Idee zu diesem Treffen entstand 2012 beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Hildesheim, bei dem dieses renommierte Ensemble ebenfalls Preisträger war. Am Freitag wurde das Orchester zünftig bayrisch in einem Gasthaus zu einem gemeinsamen Abendessen begrüßt, um die Orchesterspieler gestärkt zu ihren Gastgebern zu entlassen, bei denen wir privat untergebracht waren. Am Samstag wurde fleißig für das Kooperationskonzert mit gemeinsamen Stücken geprobt. Das Konzert wurde vom Ensemble Roggenstein unter der Leitung von Oliver Kälberer mit dem 1. Satz ,,Prélude“ aus der ,,Englischen Suite Nr. 3 BWV 808“ von Johann Sebastian Bach eröffnet. Es folgten die Bearbeitung des 1. und 2. Satzes des ,,Klaviertrios Nr. 1 in B-Dur D 898“ von Franz Schubert, die Sarabande aus ,,Pour le Piano“ von Claude Debussy sowie das von Oliver Kälberer komponierte Stück ,,Zong“. Das Hauptorchester bot gelungene Interpretationen von Kurt Schwaens ,,Abendmusik“, des ,,Intermezzo sinfonico“ aus ,,Cavalleria rusticana“ von Pietro Mascagni sowie der ,,St. Paul´s Suite“ von Gustav Holst dar. Beide Orchester spielten als Höhepunkt des Konzerts zusammen den ,,Song of Japanese Autumn“ von Yasuo Kuwahara und ,,Balloon II“, ebenfalls von Oliver Kälberer komponiert. Nach dem Konzert konnte bei einem gemütlichen Beisammensein noch ein reger persönlicher und musikalischer Austausch stattfinden. Sonntags standen noch eine musikalische Stadttour durch München und ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm, bevor sich das Orchester mit vielen neuen Eindrücken und neu gewonnenen Freunden aus München wieder auf den Heimweg machte.

nach oben

Vorspielnachmittag 24.11.2013

Am Sonntag, den 24.11.13 zeigten die Schüler des MGO ihr Können beim Vorspielnachmittag in der Alten Schule. Es wurde eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen angeboten, deren Erlös der Jugend zugute kommen sollte. Eröffnet wurde der Vorspielnachmittag vom Jugendorchester unter der Leitung von Petra von Rotberg mit mehreren Sätzen der ,,Saurophonia“ von Marlo Strauß. Danach spielten die Schüler mit Flöten, Mandolinen oder Gitarren allein oder in Gruppen ihre, mit den Lehrern, erarbeiteten Stücke vor. Der Vorspielnachmittag fand im gemütlichen Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang. Das MGO bedankt sich bei allen Helfern und den Ausbildern für die Unterstützung.

Kinoflair für die Vereinsjugend

Auch wenn das Ötigheimer Kino schon seit vielen Jahren geschlossen hat, konnte die Zupferjugend am Samstag, 16.11.2013  in den Genuss eines Filmabends kommen. In den Räumlichkeiten der Alten Schule entstand nach ein paar kleinen Umbauarbeiten ein kleiner Kinosaal, der es der Vereinsjugend ermöglichte, etwas Kino-Flair nach Ötigheim zu holen. Und damit man sich auch wirklich wie im Kino fühlte, wurde auch an eine kinogerechte Verpflegung gedacht.

Hauptorchester begeisterte das Saarland

 

Am Sonntag, den 27.10.13, folgte das Hauptorchester des MGO einer Einladung nach St. Ingbert im Saarland, wo es an einem Festkonzert des Saarländischen Zupfverbandes teilnahm. Gefeiert wurde das 60-jährige Bestehen des Verbandes, zu dessen Gratulation auch weitere Orchester anreisten. So verwöhnte neben dem Hauptorchester des MGO auch das Saarländische Jugendzupforchester das Publikum mit hochwertiger Zupfmusik. Das Hauptorchester konnte bei diesem Bundesländer-übergreifenden Auftritt durch eine gelungene Darbietung der Abendmusik von Kurt Schwaen, des ,,Song of Japanese Autumn“ von Yasuo Kuwahara und der ,,St. Pauls Suite“ von Gustav Holst überzeugen. Das Publikum zeigte seine Begeisterung und dankte dem Hauptorchester mit begeistertem Beifall.

nach oben

Vereinsausflug 2013 - Bruchsal

Am Samstag, 12.10.2013, hatte das Mandolinen- und Gitarrenorchester alle Mitglieder und die vielen freiwilligen Helfer der diesjährigen Tellplatzbewirtungssaison zu einem kleinen Ausflug eingeladen. Ziel war Bruchsal, wo eine Führung im Musikautomatenmuseum im Bruchsaler Schloss gebucht war und der Tag mit einem leckeren Abendessen im Gasthaus Bären seinen Abschluss fand. 

nach oben

Trotz des schlechten Wetters waren ca. 25 Teilnehmer aller Altersklassen rechtzeitig am Bahnhof in Ötigheim zusammenkommen, wo die Fahrt mit der S-Bahn gegen 13.00 Uhr startete und nach kurzem Zwischenstopp und Umsteigen im Karlsruher Bahnhof direkt zur Schloss-Haltestelle in Bruchsal führte. Eine Besichtigung des Museums mit etlichen akustischen Demonstration verschiedenster Musikautomaten fand sehr großes Interesse. 

Im Anschluss war Gelegenheit die Umgebung des Schlosses zu erkunden, was leider durch das nicht sehr angenehme Wetter an Reiz verlor, dem konnte allerdings durch einen Cafébesuch mit leckeren Kuchen entgegengewirkt werden. Die Teilnehmer ließen sich den Spaß an diesem Tag durch die fehlende Sonne nicht nehmen und beim Abendessen wurden in alter Tradition Geschichtchen und Anekdoten aus unserem reichhaltigen Vereinsleben ausgetauscht.

Spannend wurde dann nochmals die Heimfahrt, die sich aufgrund einiger kleiner Pannen teilweise verzögerte. Aber mit einem kleinen Kaffee bei McDonald wurde die Wartezeit dann doch wesentlich kurzweiliger und gegen 22.30 Uhr waren alle wieder wohlbehalten in Ötigheim angekommen.
Der Verein bedankt sich hiermit nochmals herzlich bei allen, die uns in diesem Jahr bisher so tatkräftig unterstützt haben und hofft natürlich, dass wir auch im nächsten Jahr mit so einer TOP-Mannschaft auf dem Tellplatz aufwarten können.

nach oben

Hüttenwochenende der Vereinsjugend

 


Das diesjährige Hüttenwochenende des MGO fand auf der Berghütte Hundseck vom 27. bis 29.09.2013 statt. Dort durchliefen die Teilnehmer eine Ausbildung zu Geheimagenten. In mehreren Trainingseinheiten mussten die Anwärter ihre körperliche und geistige Kompetenz unter Beweis stellen und erhielten am Abend bei einer Feier ihre Agenten-Ausweise, die sie alle als Special Agents des MGO auswiesen. Das Wochenende wurde von einem Mord überschattet. Einer der Betreuer wurde auf mysteriöse Weise getötet, der Tatort zog alle Blicke auf sich. Anhand blutiger Fußspuren rekonstruierten die Geheimagentenanwärter den Tathergang. Später fanden die Jungagenten die Mordwaffe, ein blutiger Kochlöffel war in einem der Betreuerzimmer versteckt. Die Verdächtigen machten sich jedoch aus dem Staub, bevor sie gestellt werden konnten. Zur Entspannung wurde fleißig, das zum Thema passende Stück ,,James Bond“ im Orchester geprobt. Am Sonntag morgen fuhren die nun komplett ausgebildeten Agenten los, um den Tätern nachzustellen, aber ohne Erfolg. So machten sie sich erschöpft aber zufrieden auf den Heimweg. Die Jugendleitung bedankt sich bei allen Betreuern und dem Küchenteam und freut sich schon auf das HüWo 2014.

nach oben

Gelungene Konzertfahrt in den Europapark Rust

Am Freitag, dem 21.06.2013, erlebten unsere Nachwuchs-

orchester  einen tollen Tag im Europapark Rust.

Im Rahmen dieses Euro-Musique-Festivals trafen sich vokale und instrumentale Jugendmusikgruppen zu einer fröhlichen musikalischen Begegnung. Träger der Veranstaltung ist die Landesmusikjugend Baden-Württemberg in Verbindung mit dem Europapark und unter Mitwirkung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. An diesem Tag waren ca. 3.000 Jugendliche aus der Region Oberrhein und den unmittelbar angrenzenden Gebieten am gemeinsamen Musizieren.
Im ganzen Park waren verschiedene Veranstaltungsräume sowie Bühnen zur Verfügung gestellt, so dass ein vielseitiges musikalisches Programm ermöglicht wurde. Es waren sowohl Instrumentalgruppen, Chöre, Folklore- und Tanzgruppen, musikalisch-szenische Ensembles und Bands aus den Bereichen Amateurmusik, Schule und Musikschule vertreten.

Das Kinder- und Jugendorchester unseres Vereines spielte um 11:00 Uhr im Globe Theater ein abwechslungsreiches Programm.

Nach einem abschließenden Lied, welches in Koopera-

tion mit zwei Kinder-

chören vorgetragen wurde, ging es in Kleingruppen los zur Parkerkundung: kurze Wartezeiten und strahlender Sonnenschein versüßten uns diesen erleb-

nisreichen Tag.

Quelle: Europapark Rust

nach oben

Teilnahme am Landesmusikfestival in Buchen


Am Samstag, 22.06.2013 hatten wir die ehrenvolle Aufgabe den Männergesangverein 1863 Ötigheim bei einem ganz besonderen Auftritt zu begleiten.

Im Rahmen des Landesmusikfestivals in Buchen wurde insgesamt 43 Chören und Musikvereinen als Anerkennung ihres langjährigen Bestehens die Conradin-Kreutzer-Tafel verliehen. Die Conradin-Kreutzer-Tafel wurde 1998 auf Initiative des damaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel für Vereine, die auf mindestens 150-jähriges Bestehen zurückblicken können, gestiftet. Sie ist nach dem Komponisten, Dirigenten und Musiker Conradin Kreutzer, der 1780 in Messkirch geboren wurde und 1849 in Rag verstorben ist, benannt.

Auch dem Männergesangverein 1863 Ötigheim kam aufgrund seines Gründungsjahres vor 150 Jahren diese Ehre zuteil. Der Chor war außerdem ausgewählt, die Feierstunde mit zwei Musikbeiträgen feierlich zu umrahmen. Die Begleitung der Stücke übernahm das Haupt- und Freizeitorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins gemeinsam.

Bereits früh am Morgen starteten wir mit zwei Bussen Richtung Buchen. Pünktlich vor der Anspiel- und Mikrofonprobe kamen wir an der Stadthalle in Buchen an.

Mit Brezel und Getränken gestärkt begleiteten wir den Auftritt des Männerchores bei den Stücken „Va pensiero“ , dem bekannten Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“, und dem „Trinklied“ aus der Oper “Ernani“ von Guiseppe Verdi

Durch die hervorragende Probenarbeit unseres Dirigenten Alexander Becker und des Chorleiters des MGV, Stefan Kistner, klappte der Auftritt reibungslos und wurde mit viel Beifall belohnt.

Sowohl zwischen den Auftritten als auch nach dem Auftritt blieb ein wenig Zeit, die Atmosphäre des Musikfestivals bei idealem Wetter zu genießen, sodass dieser Tag ein schöner Ausflug in den Odenwald war.

Quelle: MGV Ötigheim

nach oben

Quelle: MGV Ötigheim

Reizvolle Aufgabe beim Abschlusskonzert des Internationalen Chorfestivals

Das Freizeit- und Hauptorchester hatte am 01.06.2013 die reizvolle Aufgabe, die Chöre beim Abschlusskonzert zum Internationalen Chorfestival auf der Freilichtbühne zu begleiten. Insgesamt bildeten die Sängerinnen und Sänger aus Ötigheim, Frankreich, Weißrussland, Lettland, Ungarn, Ghana und Südafrika einen beeindruckenden Chor mit 300 Stimmen. Mit der Festivalhymne von Marc-Antoine Charpentier, bearbeitet von Rudi Kühn und einem Text von Herbert Broeren, bekannt als Eurovisionsmelodie, wurde das Konzert mit unserer Begleitung vor 2000 Zuhörern eröffnet. Ein weiterer Höhepunkt war der bekannte Gefangenenchor „Va Pensiero „ aus der Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi. Auch bei der Zugabe, wo wir nochmals die Festivalhymne zu Gehör brachten, durften alle Beteiligte auf die Bühne um den Applaus des Publikums zu genießen. Da es nicht alltäglich ist, mit so vielen Sängern vor so vielen Zuhörern aufzutreten, war dies auch für uns ein beineindruckendes Erlebnis.

nach oben

Radtour am 1. Mai 2013

Trotz nicht allzu guter Witterung machte sich eine Gruppe auf zu der traditionellen Radtour nach Ottersdorf. Die restlichen Teilnehmer zogen die bequemere Art mit dem Auto vor. Am Ziel angekommen, wurde die Vereinsfamilie von Birgit und Clemens Bott mit einem Büfett voller Leckereien empfangen. Nach ausgiebigem Essen ließ es sich die Vereinsjugend nicht nehmen eine Bootstour auf dem angrenzenden See zu unternehmen. Nette Gespräche und ein gemütliches Beisammensein rundeten diesen Tag ab bevor sich alle wieder auf den Heimweg machten. Vielen Dank an unsere Gastgeber Birgit und Clemens Bott für diesen wunderschönen Tag.

nach oben

 Erfolgreiche Teilnahme am Osterlehrgang

 

Wie jedes Jahr fand vom 1.bis 7.4. 2013 der traditionelle Osterlehrgang des BDZ Baden-Württemberg in der Musikakademie Kürnbach statt. Das Mandolinen- und Gitarrenorchester Ötigheim war mit zehn Teilnehmern gut vertreten. Der Osterlehrgang dient der Erweiterung musikalischen Wissens und Können, welches durch das Ablegen der D-Prüfungen D1, D2 und D3 bestätigt wird. Nach Abschluss dieser Prüfungen ist es den Teilnehmern möglich, weitere Lehrgänge zu besuchen, wie dem Ausbilder- und Dirigentenlehrgang. Neben den theoretischen Teilen Musiktheorie, Instrumentenkunde, Formenlehre und Musikgeschichte, wird auch das praktische Instrumentalspiel im Einzelunterricht und Orchesterspiel gefördert. Die Jugendbetreuer sorgten auch diesmal für ein buntes Rahmenprogramm, das die Abende nach den manchmal trockenen Theoriestunden auflockerte. Am Samstag wurden dann nach fleißigem Lernen die Prüfungen geschrieben, bei denen die Teilnehmer das erlernte Wissen noch einmal unter Beweis stellen mussten. Nach einem gelungenen Abschlusskonzert mit Urkundenverleih war der Lehrgang beendet und die meist übermüdeten Teilnehmer fuhren zufrieden nach Hause.

 

An den Prüfungen erfolgreich teilgenommen haben:

 

D1: Mafalda Kühn und Melanie Thilenius
D2: Michael Bott
D3: Christian Bauer, Nico Behringer, Noemi Becker, Sarah Becker, Oliver Bott, Lea Oestreicher und Felix Rittler

 

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.


Generalversammlung am 22.03.2013


Am Freitag, 22.03.2013, fand im Gasthaus Blume die jährliche Generalversammlung statt. Der Vorsitzende Alexander Becker begrüßte die anwesenden Mitglieder, darunter auch die Ehrenvorsitzenden Paul Speck und Erhard Göhringer. Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung für eine Schweigeminute. Seit der letzten Generalversammlung sind folgenden Mitglieder verstorben: Rudl Kühn, Klaus Kambeitz und Wilhelm Jung.

Bevor die Versammlung mit der Tagesordnung fortfuhr, hatten die Bürgermeisterkandidaten Christian Schorpp und Frank Kiefer die Möglichkeit, sich bei den Mitgliedern des Vereins vorstellen. Bürgermeisterkandidat Horst Grünbacher hatte diese Gelegenheit bereits in der vorangegangenen Verwaltungssitzung. Anschließend wurde der geplante Ablauf der Versammlung mit dem Rechenschaftsbericht des Vorstands fortgeführt.

In seinem Rückblick auf das 88. Vereinsjahr stellte der Vorsitzende Alexander Becker vor allem die vielen musikalischen Termine im Jahr 2012, die die Ensembles und Orchester des Vereins bewältigten, heraus. Als musikalischen Höhepunkt nannte er die erfolgreiche Teilnahme beim Bundesentscheid „Deutscher Orchesterwettbewerb“ vom 12. bis 20.05.2012 in Hildesheim.
Zwölf Zupforchester aus zehn Bundesländern stellten sich am 13. und 14.05.2012 dem Urteil der Jury. Das Hauptorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins Ötigheim erhielt mit 24 von möglichen 25 Punkten einen ersten Preis und das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“

Beim Jugendwettbewerb für Zupfgruppen am 28.4.2012 in Rastatt konnten weitere Erfolge erzielt werden. Das Kinderorchester unter der Leitung von Jennifer Walther erreichte einem zweiten Preis mit 20 von 25 Punkten und das Jugendorchester unter der Leitung von Alexander Becker einen ersten Preis mit 25 von 25 möglichen Punkten.

Ebenfalls erfolgreich waren bei diesem Wettbewerb zwei von Sergey Ushakov betreute Gitarrentrios.Das Gitarren-Trio Luis Heid, Daniel Höfele, Daniel Neibert erreichte einen ersten Preis mit 21 von 25 Punkten.
Das Gitarren-Trio Thoran Ahadyar, Julian Leber, Nico Behringer erspielte sich mit 19 von 25 Punkten einen 2. Preis.

Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ waren diese zwei Trios ebenfalls am Start und konnten beim Regionalwettbewerb erste Preise und das Trio Höfele, Heid, Neibert beim Landeswettbewerb noch einen zweiten Preis erreichen.

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden Alexander Becker ging an Sergey Ushakov, der das Freizeitorchester in der Zeit übernommen hatte, in der Alexander Becker das Jugendorchester auf den Wettbewerb vorbereitet hat. Unter der Leitung von Sergey ist vor allem das Konzert mit dem Chor in Elchesheim-Illingen hervorzuheben.

Alle weiteren Termine konnte die Versammlung dem ausgelegten Terminplan aus dem Jahr 2012 entnehmen.

Die Tellplatzbewirtung konnte der Verein wie gewohnt mit einer eingespielten Gruppe bei den Terminen gut absolvieren. Der Vorsitzende dankte Erhard Göhringer, dem Festausschuss für ihr Engagement in der Organisation auf dem Tellplatz. Die geselligen Veranstaltungen des Vereins umfassten die traditionelle Radwanderung nach Ottersdorf, ein Grillfest in der Grillhütte und im Dezember die Adventsfeier.

Daniela und Frank Bauer stellten sich der großen Aufgabe der Neuordnung der Beitragszahler. In Zukunft sind aufgrund einer Satzungsänderung auch die Schüler und Studenten beitragspflichtig. Alle beitragsfreien Mitglieder mussten aufgrund dieser Umstellung angeschrieben werden. Folgende Daten sind festzuhalten:

334          Anschreiben an beitragsfreie Mitglieder
106          Rückmeldungen
96            Erinnerungen per E-Mail
65            Erinnerungen per Telefon
35            Erinnerungen durch persönliche Ansprache

121  Beitragszahler gewonnen

-  355  Mitglieder insgesamt nach der Aktion

Beate und Nico Behringer sowie Petra und Thomas von Rotberg steckten dankeswerterweise viel Zeit und Engagement in das Aufräumen der Notenschränke.

Die Arbeit dieser beiden Aktionen wurde von der Versammlung mit viel Beifall honoriert.

Zum Abschluss dankte der Vorsitzende allen Mitgliedern des Vereins für das Engagement bei den vielen Terminen im Jahr 2012.


Der Bericht des Schriftführers entfiel, da die Position 2012 nicht besetzt war

Der Kassier Bernd Hammer stellte in seinem Rechenschaftsbericht den Einnahmen die Ausgaben des Vereins gegenüber und gab eine Übersicht über den Inhalt des Kassenbuchs. Bernd Hammer dankte dem 2. Kassier Fritz Bauer und Frank Bauer für die Unterstützung. Die Kassenprüfer Elke Becker und Caroline Heid bescheinigtem dem Kassier eine einwandfrei geführte Kasse.

Den Bericht der Jugendleitung verlas Jennifer Walther. Die Aktivitäten der Jugendleitung wurden in mehreren Sitzungen geplant. Veranstaltungen wie der Besuch im Europabad, ein Kinobesuch, das Hüttenwochenende in Freiolsheim und die Bar bei der Adventsfeier fanden bei der Vereinsjugend großen Anklang. Bei Neuwahlen in der zuvor abgehaltenen Jugendversammlung wurden Christian Bauer und Oliver Bott neu in die Jugendleitung gewählt. Katharina Kohm und Simone Ihle schieden aus der Jugendleitung aus.

Die Ausbildungsleiterin Svenja Kölmel berichtete über die aktuellen Schülerzahlen. Im Jahr 2012 wurden 68 Schüler in Mandoline, Gitarre, Kontrabass, Blockflöte und musikalischer Früherziehung von 7 Ausbildern unterrichtet.

Musikalische Früherziehung: Ruth Becker (10)
Blockflöte: Elvira Weibert (6 )
Mandoline: Ruth Becker (9 ) Alexander Becker (3 ) Jennifer Walther (1 )
Gitarre: Pavel Khlopovski (22 ) Sergey Ushakov   (11 ) Michael Friedmann (4 )
Kontrabass: Alexander Becker (2 )

 

Das Kinderorchester unter der Leitung von Petra von Rotberg besteht aktuell aus 8 Spielern. Das Jugendorchester unter der Leitung von Jennifer Walther besteht aus 7 Spielern.

Im Landesauswahlorchestern Baden-Württemberg spielen 7 Spieler des Vereins:
Christian Bauer, Noemi Becker, Oliver Bott, Lea Oestreicher, Mathias Rehberg, Felix Rittler, Jennifer Walther

Im Badisches Zupforchester spielen 8 Spieler des Vereins:
Tanja Klepper, Marius Göhringer, Ruth Becker, Susanne Pohlig, Daniel Fütterer, Bastian Nold, Martin Wieland, Kerstin Vogt

Am Bezirkslehrgang Anfang 2013 nahmen 17 Schüler des Vereins teil, am Osterlehrgang 2012 waren 5 Schüler dabei. Die Vorspielnachmittage waren gut besucht und boten ein buntes und abwechslungsreiches Programm.

In diesem Jahr soll ein besonderer Augenmerk auf die Gewinnung neuer Schüler – vor allem für das Fach Mandoline – gelegt werden.

Bastian Nold beantragte die Entlastung der Verwaltung. Die Verwaltung wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Fritz Bauer stellte sich an nach über 46 Jahren als Kassier bzw. stellv. Kassier nicht mehr zur Wahl. Er wurde unter großem Applaus der Versammlung aus der Verwaltung verabschiedet. Fritz Bauer versicherte in seinen Dankesworten, dass der Verein trotz seines Ausscheidens weiterhin auf seine Mithilfe zählen könne.

Um die umfangreiche Arbeit des Ausbildungsleiters effektiver zu gestalten, wurde die Position des Stellvertretenden Ausbildungsleiters geschaffen


Bei den Neuwahlen wurden folgende Personen gewählt:

Vorsitzender :                       Dr. Alexander Becker
Schriftführer :                     
   Christian Bauer
Ausbildungsleiterin :        
   Svenja Kölmel
2. Kassier :                          
 Frank Bauer
Notenwart :                            
Thomas von Rotberg
Instrumentenwart               Beate Behringer
Vertreter Festausschuss :  
Dr. Clemens Bott
Beisitzer :                           
   Werner Nold, Heiko Rupp
Stellv.. Ausbildungsleiter
      Bastian Nold      
  
  

Die Kassenprüfer Elke Becker und Caroline Heid wurden von der Versammlung für eine erneute Amtszeit bestimmt.

Besonders stolz ist die Vereinsführung nach Aussage des Vorsitzenden Alexander Becker darauf, dass sich auch die jungen Mitglieder des Vereins der Verantwortung des Ehrenamts stellen und vielfältige Aufgaben im Verein übernehmen.

Neben dem Ausblick auf die Aktivitäten des kommenden Jahres ( siehe Terminplan 2013 ) wurde die neue Internetpräsenz des Mandolinen und Gitarrenorchesters von Daniela Bauer vorgestellt. Diese neue Webseite, die von Thomas von Rotberg und Daniela Bauer erstellt wurde, wird derzeit mit den letzten Inhalten gefüllt und bald für alle unter der Internetadresse des Vereins erreichbar sein.


Der Vorsitzende Alexander Becker schloss die Versammlung und wünschte dem Verein ein gutes Gelingen und viel Erfolg im Jahr 2013

 

 

Verabschiedung von Fritz Bauer ( li.) nach 46 Jahren aus der Verwaltung

nach oben

2. Platz beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

 

Das Trio des Mandolinen und Gitarrenorchesters 1924 e.V. Ötigheim Daniel Höfele, Luis Heid und Daniel Neibert erspielte am 17.03.2013  mit 20 Punkten den 2. Platz beim Landeswettbewerb ‚Jugend musiziert'

Herzlichen Glückwunsch!

 

Der 50. Landeswettbewerb 'Jugend musiziert' fand vom 13. bis 17. März 2013 mit einer Vielfalt der Musikinstrumente an verschiedenen Orten in Heidelberg statt. Die Weiterleitung zum Landeswettbewerb erspielte das Trio mit 23 Punkten und ersten Preis schon beim Regionalwettbewerb in Rastatt am 2. Februar 2013. Für die Zupfer diente die Hochschule für Kirchenmusik mit einem sehr schönen Vorspielraum als Wertungsort. Insgesamt spielten 40 Gitarrenformationen vom Duo bis zum Quartett und ein Zitherduo in Alterskategorien II-VI (11-19 Jahre alt). Die Auftritte wurden von der fachkundigen fünfköpfigen Jury bewertet, die Ergebnisse von allen Gruppen lagen insgesamt zwischen 16 und 25 (bestmöglichen) Punkten. Die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb konnte man erst ab Altersgruppe III und mindestens 23 Punkten erhalten.

Es waren in der Kategorie Zupfinstrumente, Altersgruppe II (geb. 2001, 2002) - Duo, Trio, Quartett, Quintett - 12 Ensembles von ganz Baden-Württemberg anwesend. Mit ihrem souveränen Auftritt und Musik aus verschiedenen Epochen von Barock (Prélude von Bach und Bourrée von Fuhrmann) bis zum feurigen spanischen 'Rain in Spain' haben die Jungs von Ötigheim 20 Punkte und damit den 2. Preis erspielt. Unterrichtet wird das Trio von unserem Gitarrenlehrer Sergey Ushakov.

Euch allen herzlichen Glückwunsch.

Die "kleine" Schwester der "großen" Mandoline

 

Für alle Kinder, die Lust haben Mandoline zu lernen, bietet sich jetzt die Möglichkeit, dies auf einem Instrument zu tun, das speziell für kleine Finger konstruiert wurde. Bei Mandolinen ist das neu und einzigartig. Konstruiert und gebaut hat sie der Mandolinenbaumeister Yasuyoshi Naito . Wer Lust hat dieses Instrument zu lernen meldet sich bei Ruth Becker Tel. 0176 65837500 Also anrufen, anschauen, ausprobieren, lernen! Wir freuen uns auf euch.

nach oben

"Musik à la carte" am 10.03.2013 begeisterte die Zuhörer

 

Vor voll besetztem Haus konnte das Freizeitorchester am 10.03.2013 zusammen mit dem TGÖ-Chor seinem Publikum einen Musikgenuss unter dem Titel "Musik à la carte" servieren. Der Erlös des Abends kommt der Jugend des örtlichen Deutschen Roten Kreuzes zugute. Klaas Wegmann führte mit erklärenden Worten unterhaltsam durch das Programm. Theo Wild und Alexander Becker hatten Ihre Sänger bzw. Spieler bestens vorbreitet. Abwechselnd brachten der Chor, begleitet von einer Band, sowie das Orchester Ohrwürmer und Evergreens zu Gehör. Melodien von Freddy Quinn ( "La Paloma"," Junge komm bald wieder"), Peter Alexander ( "Mandolinen im Mondschein") und Peter Kraus ("va bene") animierten so manchen Konzertbesucher zum Mitsummen oder gar zum Mitsingen. Dazwischen zeigte das Orchester mit "Plucking strings", zwei Stücken von Leroy Anderson sowie einer Studie über das Thema "Take five" die Bandbreite seines Könnens. Einen gelungenen Ausflug in die Rockmusik machte das Mandolinen- und Gitarrenorchester mit dem Titel "stairway to heaven" von Led Zeppelin. Christian Nold bereicherte dieses Stück mit seinem E-Gitarren-Solo. Nach der Pause bot der TGÖ-Chor beschwingte Melodien in zwei Medleys ("Wo meine Sonne scheint", "Calypso-Time"), die jeweils von Theo Wild arrangiert und von Chor und Band bestens präsentiert wurden. Hervorzuheben ist auch Paul Speck, der an diesem Abend dauernd in Aktion war und mit insgesamt acht Percussion-Instrumenten dazu beitrug, dass alle Stücke rhythmisch unterstrichen wurden. Das Publikum zeigte durch seinen Beifall, dass ihn das allseits bekannte "El condor pasa" mit der Solistin Petra von Rotberg (Flöte) sowie die Interpretation des Liedes "Hijo de la luna" durch das Mandolinen und Gitarrenorchester begeisterte. Zum Abschluss des Konzertabends erfreute ein Ausflug nach Russland die Zuhörer. Die dargebotenen Melodien wie "Kalinka", "Tanz der Wolgaschiffer" und "Casatschok" honorierte das Publikum mit viel Applaus und zeigte den Mitwirkenden, dass die "Musik à la carte" bestens ankam. Bei der Zugabe wurde der scheidende Bürgermeister Happold kurzerhand in den Chor aufgenommen, um ihm aufzuzeigen, wie er nach seinem Ausscheiden als Bürgermeister seine Freizeit gestalten könnte.



nach oben

Jugendversammlung mit Beisitzer-Wahlen

 

Die Jugendleitung des Vereines hat seit dem 26.02.2013 zwei neue Beisitzer. Eröffnet wurde diesjährige Jugendversammlung mit einer kurzen Begrüßung und einem anschließendem Jahresrückblick auf die Aktivitäten der Jugendleitung im Vereinsjahr 2012. Nachdem die Entlastung der Jugendleitung einstimmig durchgeführt wurde galt es die Beisitzerposten neu zu besetzen. Katharina Kohm verließ die Jugendleitung aus beruflichen Gründen nach langjährigen Mitwirken. In dieser Zeit hat sie viel in der Jugendleitung mitinitiiert und vielseitig unterstützt, wofür wir ihr herzlich danken. Neben Simone Ihle ließen sich Christian Bauer, Nico Behringer, Oliver Bott und Thomas von Rotberg zur Wahl stellen. Durch die Wahl wurden Christian Bauer und Oliver Bott zu den neuen Beisitzern. Simone Ihle danken wir herzlich für ihr Engagement.

 

Somit setzt sich die aktuelle Jugendleitung aus folgenden Personen zusammen: Oliver Bott, Christian Bauer, Jennifer Walther (Jugendleiterin), Ramona Becker und Felix Rittler



Bezirkslehrgang auf „Haus Sonneck“ 2013

 

Am vergangenen Wochenende, 22.-24.02.2013, verbrachte eine große Truppe Jungzupfer beim Bezirkslehrgang auf „Haus Sonneck“ in Bühl-Neusatz. Wie im vorherigen Jahr waren Schüler des Vereins aus Zell a. H., des Orchesters der Naturfreunde Staufenberg und unseres eigenen Vereines vertreten. Insgesamt 33 Kinder verbrachten ein schönes Wochenende im verschneiten Schwarzwald. Natürlich stand der musikalische Aspekt im Vordergrund; so wurden die Instrumentalschüler nach einem kleinen Vorspiel am Freitagabend auf vier Gitarrenlehrer und eine Mandolinenlehrerin verteilt, von denen sie am Samstag in mehreren Einheiten Unterricht erhielten. Es wurde nicht nur Einzelunterricht angeboten, sondern es bestand auch die Möglichkeit in Duos, Trios oder sogar Quartetten ein Stück zu erarbeiten. Auch die am Samstag erlernten Stücke wurden bei einem abendlichen Vorspiel präsentiert. Zwischen den einzelnen Proben und dem fleißigen Üben auf den Zimmern wurde die hauseigene Sporthalle fleißig genutzt, sei es für Ballspiele, Fangspiele oder Mannschaftswettstreite bei Spielen mit Teppichfliesen. Auch Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele wurden mitgebracht und fleißig gespielt und die ganz hart gesottenen rodelten auf mitgebrachten Schlitten einen nahegelegenen Hügel herunter. Für das abendliche Programm wurde in einem Gemeinschaftsraum eine kleine Disco eingerichtet, während in einem anderen ein gemütlicher Märchenabend angeboten wurde.

Am Sonntag fanden noch vereinzelt kleine Proben statt und das Aufräumen stand vor der Tür. Gegen 11 Uhr ging es für alle Teilnehmer wieder Richtung Heimat und wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr wieder beim Bezirkslehrgang auf „Haus Sonneck“ sehen werden.

Vielen Dank allen fleißigen Helfern, die durch gute Organisation und Ausführung ein wunderschönes Wochenende ermöglicht haben

nach oben

Preisträgerkonzert

 

Am Sonntag, 24.02.2013, fand das Preisträgerkonzert mit Verleihung der Urkunden zum 32. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" im Mercedes-Benz Kundencenter statt.

Nach Verleihung der Preise durch OB Hans Jürgen Pütsch und Hr. Kistner (Sparkasse Rastatt-Gernsbach) brachten einige junge Künstler Stücke aus ihrem Wettbewerbsprogramm zum Vortrag.

Darunter auch das Trio der AG II des Mandolinen und Gitarrenvereins mit Daniel Höfele, Luis Heid und Daniel Neibert

Zwei 1. Plätze bei „Jugend musiziert“

 

Am Samstag, 2.2 2013, fand in der Musikschule Rastatt der Regionalentscheid für "Jugend musiziert" statt. In der Kategorie Zupfinstrumente: Trio, Quartett und Quintett wurden drei 1. und zwei 2. Preise vergeben Das Trio der Altersgruppe II mit Luis Heid, Daniel Höfele, und Daniel Neibert,erspielte dabei einen hervorragenden 1. Platz mit 23 von 25 erreichbaren Punkten. >Damit haben sie, als einzige in dieser Kategorie, die Weiterleitung zum Landeswettbewerb geschafft. Dieser wird in der Woche vom 13.- 17. März in Heidelberg ausgetragen.

 

Das Trio der Altersgruppe V mit Nico Behringer, Julian Leber und Thoran Ahadyar erspielte mit 21 von 25 Punkten ebenfalls einen 1. Platz.



 

Herzlichen Glückwunsch an beide Trios, das habt ihr super gemacht. Danke auch an den Gitarrenlehrer Sergey Ushakov, der beide Trios unterrichtet und damit zum Erfolg beigetragen hat. Das Preisträgerkonzert findet am 24. Februar 2013 um 10:30 Uhr im Mercedes-Benz Kundencenter statt. Zuhörer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.



nach oben

Die nächsten Termine:

Fr.-So., 22.-24.09.

Hüttenwochenende, Forbach-Herrenwies

 

Mo., 25.09.

Verwaltungssitzung,

19.00 Uhr

 

Mo., 25.09.

Generalversammlung

20.00Uhr

 

So., 15.10.

Vorspielnachmittag,

16.00 Uhr

nach oben