Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.
Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.

Aktuelles

Aufruf zur Tellplatzbewirtung

Wie in den vergangenen Jahren ist der Verein auch wieder in 2017 bei der Zuschauerbewirtung auf dem Tellplatz gefragt. Wir würden uns freuen, wenn uns auch dieses Mal unsere bewährte Helferriege tatkräftig unterstützen würde. Selbstverständlich sind auch neue Helfer herzlich willkommen.

 

Das MGO hat in diesem Jahr 4 Termine:

01.07.17

SA

Luther

20:00 Uhr

02.07.17

SO

Luther

14:30 Uhr

19.08.17

SA

Ein Sommernachtstraum

20:00 Uhr

20.08.17

SO

Luther

14:30 Uhr

 

Wir starten jeweils 2 Stunden vor Spielbeginn, jedoch freuen wir uns auch über Helfer, die uns nur in der Pause unterstützen können.

 

Rückmeldung (auch für Pausenhelfer):

ab sofort bis spätestens 20.06.2017

Musikalischer Blumenstrauß zum Muttertag  

Das Freizeitorchester des MGO Ötigheim sowie das Mandolinen- und Gitarrenorchester der Naturfreunde Staufenberg hatten sich wochenlang auf ein Muttertagsgeschenk der besonderen Art vorbereitet. Mit einem musikalischen Blumenbouquet boten sie am Sonntag, 14. Mai 2017 im Geschwister-Scholl-Haus Ötigheim allen Konzertbesuchern, vornehmlich den anwesenden Müttern, ein musikalisches Erlebnis.

Nach einem Begrüßungssekt hieß Vereinsvorsitzende Daniela Bauer alle Gäste herzlich willkommen und stimmte mit einem "Gedicht an die Mutter" auf das Konzert ein. Nico Behringer begleitete die Konzertgäste als Moderator gekonnt auf der musikalischen Weltreise zu den Muttertagsfeiern verschiedener Länder.

Das Freizeitorchester, unter der Leitung von Dr. Alexander Becker, sowie das Orchester der Naturfreunde Staufenberg, unter der Leitung von Bernd Hammer, führten das Publikum zunächst nach Italien mit Siegfried Behrends "Altitalienischer Hofmusik", über Irland mit den zwei Volksweisen "Whiskey in the Jar" und "Down by Sally's Garden", bis hin nach Mexiko mit "Esta Cobardia". Bei dieser musikalischen Reise durfte natürlich Konrad Wölkis "Europäische Suite" nicht fehlen.
Mit einer Variation von Beyoncé Knowles "Ave Maria" präsentierte sich die aus Brasilien stammende Gesangssolistin Arline Faller. Auch in weiteren Werken durften die Konzertbesucher ihrer kraftvollen und zugleich einfühlsamen Stimme lauschen.

Theo Wild bereicherte das Konzert bei verschiedenen Stücken durch sein Können am e-Piano und Akkordeon. Als weitere Solistin wirkte Sabine Kahl an der Sopranblockflöte mit, die ihrem Instrument im "Konzert Nr. 2 C-Dur" von John Baston zauberhafte Töne entlockte. Mit dem Werk "Für Hubertus" gedachten die Musiker ihrem kürzlich verstorbenen Orchestermitglied Hubertus Rehberg. Das Werk hatte ihm sein Sohn Mathias Rehberg zum 70. Geburtstag komponiert. 
In "Spanische Impressionen" von Siegfried Behrend durfte das Publikum Joachim Wollner an der Gitarre lauschen, der in einem feurigen Wechselspiel mit dem Orchester musizierte. Der offizielle Teil des Konzertes endete mit dem russischen Volkslied "An jedem Tag, mein Freund", welches jedoch aufgrund von anhaltendem Applaus um zwei weitere Titel ergänzt wurde.
Das Freizeitorchester des Mandolinen- und Gitarrenorchesters Ötigheim bereitet sich ab sofort auf einen "Südländischen Abend" am Freitag, 28. Juli 2017 im Biergarten des Gasthauses "Schiff" in Ötigheim vor.

Unterwegs auf Tarzans Spuren

Am Samstag, den 13. Mai 2017, machte sich eine 12-köpfige Truppe der Jugend des Mandolinen- und Gitarrenorchesters Ötigheim auf den Weg in die Pfalz, um sich in den Höhen der Baumwipfel des AbenteuerParks Kandel auszutoben. Nach einer Einweisung und einem kurzen Einsteigerparcours ging es hinauf auf die Bäume. Ob Klein oder Groß, für jeden gab es einen passenden Kletterparcours mit wackligen Baumstämmen, schwingenden Seilen und sogar fliegenden Kettcars, den die Kids voller Begeisterung meisterten.

Trotz einiger Donnerschläge hielt das Wetter durch, sodass wir auch nach dem Klettern unsere Vesperpause auf der Terrasse in der Sonne genießen konnten, bis es wieder zurück nach Hause ging.

1. Mai-Feier trotz Regen

Dem schlechten Wetter zum Trotz hat sich die Vereinsfamilie traditionell am 01. Mai ab 11:00 bei Familie Bott in Ottersdorf eingefunden. In gemütlicher Runde wurde der Feiertag genossen. Einige der Jüngeren ließen sich durch den Regen nicht von einer Schlauchbootausfahrt abhalten und machten sich mit Regenschirmen bewaffnet auf zu einer Paddeltour.

Viel Dank gilt der Familie Bott, die wieder einmal dieses gelungenes Fest ermöglicht und organisiert hat!

1. Probe unter neuem Dirigat

Nach einer Osterpause probte das Hauptorchester des Vereins am Dienstag, den 25.04.2017 erstmals unter dem Dirigat von Dr. Alexander Becker. Er hat das Dirigat von Arbold Sesterheim übernommen, mit welchem das Orchester nach jahrelanger Zusammenarbeit das diesjährige Frühjahrskonzert als Abschiedskonzert gestaltet hatte.

Nachdem Dr. Alexander Becker bereits das Kinderorchester und Jugendorchester in Vergangenheit dirigiert hatte und momentan der Leiter des Freizeitorchester ist, übernimmt er nun auch das Dirigat des Hauptorchesters. 

Das Orchester freut sich schon auf die musikalische Zusammenarbeit und überreichte dem neuen musikalischen Leiter zur ersten Probe einen neuen Dirigentenstab. Marius Göringer, Konzertmeister des Orchesters und zugleich stellvertretender Vorstand führte diese symbolische Stabübergabe durch.

Der Verein wünscht Dr. Alexander Becker und dem Hauptorchester einen guten Start in eine erfolgreiche musikalische Zusammenarbeit!

Erstmals Frau an der Spitze des Vereins

Am Freitag, 07.04.2017, fand im Gasthaus Blume die diesjährige Generalversammlung statt. Der Vorsitzende Marius Göhringer begrüßte die anwesenden Mitglieder, darunter auch den Ehrenvorsitzende Paul Speck sowie den Ehrenkassier Fritz Bauer. Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung für eine Schweigeminute. Seit der letzten Generalversammlung sind folgenden Mitglieder und dem Verein verbundene Personen verstorben: Hubertus Rehberg, Franz Giller und Willi Constantin.

 

Zu Beginn seines Rückblickes auf das Vereinsjahr 2016 zitierte der Vorsitzende Marius Göhringer einen Auszug aus der Vereinssatzung. In diesem wird die bestmögliche Ausbildung der Vereinsmitglieder auf den Zupfinstrumenten sowie das Musizieren mit Zupfinstrumenten ins Zentrum der Vereinsabriet gestellt, neben denen die kameradschaftliche und freundschaftliche Seite nicht zu kurz kommen sollte. Genau dies wird laut Göhringer im Verein umgesetzt, was beim Blick auf die fast 40 Veranstaltungen und Auftritte im vergangenen Vereinsjahr deutlich wird. So begann das Jahr 2016 mit dem gemeinsamen Auftritt des Haupt- und Freizeitorchesters beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters. Musikalischer Höhepunkt war neben vielen verschiedenen Auftritten der vier Orchester und diversen Ensembles die Teilnahme des Hauptorchesters am Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm, wo mit 22,4 Punkten ein fünfter Platz erspielt werden konnte. Im Rahmen des Frühjahrskonzertes im März 2016 wurde Alois Becker für seine kulturellen Verdienste die Staufermedaille von Landrat Jürgen Bäuerle überreicht. Das diesjährige Frühjahrskonzert war zugleich das Abschiedskonzert des langjährigen Hauptorchesterdirigenten Arnold Sesterheim. Mit einem musikalischen Streifzug durch die Literatur, die in den gemeinsamen 21 Jahren gespielt wurde, fand die Zusammenarbeit ihren musikalischen Abschluss. Dr. Alexander Becker, der bereits das Freizeitorchester des Vereins dirigiert, wird nun das Dirigat des Hauptorchesters übernehmen. Auch bei den Nachwuchsorchestern gab es einen Dirigentenwechsel. Mit einem abschließenden Sitzkissenkonzert im Februar 2017 hat Jennifer Hunkler aus beruflichen Gründen das Dirigat des Jugendorchesters an Oliver Bott und des Kinderorchesters an Petra von Rotberg übergeben.

Des Weiteren berichtete Marius Göhringer, dass im vergangenen Jahr die Überarbeitung der Verwaltungsstruktur angegangen wurde. Im Rahmen zweier Verwaltungsworkshops wurden die Konkretisierung der Aufgabenbeschreibungen, Neuaufteilungen der verschiedenen Aufgaben und somit die Entlastung einzelner Vorstand- und Verwaltungsmitglieder angegangen.

Die Tellplatzbewirtung konnte der Verein wie gewohnt mit einer eingespielten Truppe bei den Terminen gut absolvieren. Der Vorsitzende dankte Clemens Bott mit seiner Familie und Caroline Heid, dem Festausschuss, für ihr Engagement in der Organisation auf dem Tellplatz.

Die geselligen Veranstaltungen des Vereins umfassten unter anderem die traditionelle Radwanderung nach Ottersdorf am 1. Mai, mehrere Hockete sowie einen Vereinsausflug nach Rhodt unter Rietburg.

 

Der Kassier Bernd Hammer stellte in seinem Rechenschaftsbericht den Einnahmen die Ausgaben des Vereins gegenüber und gab eine Übersicht über den Inhalt des Kassenbuchs. Bernd Hammer dankte dem 2. Kassier Frank Bauer für die Unterstützung. Die Kassenprüfer Elke Becker und Caroline Heid bescheinigtem dem Kassier eine einwandfrei geführte Kasse.

 

Den Bericht der Jugendleitung verlas Jennifer Hunkler. Die Aktivitäten der Jugendleitung wurden in mehreren Sitzungen geplant. Veranstaltungen wie der Besuch im Erlebnisbad "Miramar", ein Grillfest am Friedrichsee und das Hüttenwochenende in Staufenberg fanden bei der Vereinsjugend großen Anklang. Das Ferienspaßprogramm führte im Jahr 2016 16 Teilnehmer nach Rotenfels in die Minigolfanlage mit einem anschließenden Picknick im Park. Bei Neuwahlen in der im März 2017 abgehaltenen Jugendversammlung legte Jennifer Hunkler ihr Amt als Jugendleiterin nach fünf Jahren nieder. Im Zuge der Wahlen wurde Ramona Becker als neue Jugendleiterin gewählt, als Beisitzer ergänzen Christian Bauer, Oliver Bott, Felix Rittler und Chase Tolbert die Jugendleitung, letzterer wurde neu in das Amt gewählt. Jennifer Hunkler bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünscht der Jugendleitung weiterhin eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Die Ausbildungsleiterin Heidrun Burkart berichtete über die Schülerzahlen und die musikalischen Aktivitäten in der Ausbildungsarbeit.

Im Jahr 2016/17 wurden 90 Schüler in Mandoline, Gitarre, Blockflöte und musikalischer Früherziehung sowie Ukulele von 6 Ausbildern unterrichtet.

            Blockflöte: Katharina Becker-Rehn

            Mandoline: Ruth Becker

            Musikalische Früherziehung: Ruth Becker

            Gitarre: Pavel Khlopovski, Sergey Ushakov, Felix Rittler rund Nico Behringer 

            Ukulele (Klassenmusizieren): Sergey Ushakov,

 

Seit Juli 2016 bietet der Verein in Kooperation mit der Städtischen Musikschule Rastatt Klassenmusizieren auf der Ukulele in der Grundschule Ötigheim an. Die Instrumente hierfür werden kostenlos von unserem Verein zur Verfügung gestellt. Mittlerweile musizieren 27 SchülerInnen in zwei Gruppen auf Ukulelen. Das Konzept hierfür wurde von Sergey Ushakov selbst entwickelt.

Eine weitere Kooperation, an der sich unser Verein beteiligt, ist die Kooperation „Singen-Bewegen-Sprechen“, welche von Heidrun Burkart im Ötigheimer Kindergarten St. Michael seit 2002 umgesetzt wird.

Das Kinderorchester bestand im Januar 2017 aus 6 Spielern, das Jugendorchester aus 11 Spielern. Die Leitung der Orchester hatte Jennifer Hunkler inne, seit März diesen Jahres wird das Kinderorchester von Petra von Rotberg, das Jugendorchester von Oliver Bott dirigiert.

Im Landesauswahlorchester Baden-Württemberg spielen 6 Spieler des Vereins: Christian Bauer, Oliver Bott, Jennifer Hunkler, Mafalda Kühn, Felix Rittler und Melanie Thilenius.

Im Badisches Zupforchester spielen 2 Spieler des Vereins: Marius Göhringer und Martin Wieland.

Am Osterlehrgang 2016 nahmen 6 Schüler des Vereins teil. Sören Burkart, Inga Burkart, Yannik Jungmann und Leonie Jungmann besuchten die Veranstaltungen des Abzeichens D1, Mafalda Kühn und Leo Funkt besuchten die Veranstaltungen des D2 Abzeichens.

Der Bezirkslehrgang 2016 nahmen 16 Teilnehmer unseres Vereines teil. Im März 2017 fand der Lehrgang erstmals unter Organisation unseres Vereins statt. Mit 16 Teilnehmern unseres Vereines sowie Teilnehmers aus weiteren Vereinen war der Lehrgang ein voller Erfolg: Heirdun Burkart dankte dem Lehrgangsteam sowie den Ausbildern für die gute Zusammenarbeit.

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ nahmen im Januar 2016 vier Ensembles unseres Vereines teil. Dabei konnten drei 1. Preise, davon einer mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb, sowie ein 2. Preis erzielt werden. Beim Landeswettbewerb konnte das Quartett einen 2. Platz erspielen.

Quartett, Leitung Heidrun Burkart: Marcel Nold, Inga Burkart, Leonie Jungmann, Adrian Kohm; 1. Preis.

Quartett, Leitung Ruth Becker: Mafalda Kühn, Melanie Thilenius, Leo Funk, Yannik Jungmann; 1. Preis. Landeswettbewerb: 2.Preis.

Trio, Leitung Sergey Ushakov: Sören Burkart, Ann-Julie Gehri, Valentin Gehri; 1. Preis.

Trio, Leitung Sergey Ushakov: Daniel Höfele, Luis Heid, Jan Thilenius; 2. Preis.

Heidrun Burkart gratulierte den Preisträgern sowie den Ausbildern zu diesen Erfolgen.

Die Vorspielnachmittage waren gut besucht und boten ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Die Jugendleitung hat hierfür einen Kuchen- und Kaffeeverkauf angeboten, wofür Heidrun Burkart einen Dank aussprach.

Für die in Ötigheim untergebrachten Flüchtlinge wurde ein Informationsabend für Instrumentalunterricht durchgeführt. Durch diesen konnten drei Instrumentalschüler gewonnen werden.

Im Rahmen des Ehrungsabends der Stiftung Wendelin Weßbecher wurden die beiden Nachwuchsorchester unter der Leitung von Jennifer Hunkler für ihre Leistungen beim Jugendzupfgruppenwettbewerb 2015 mit jeweils 24 Punkten und einem 1. Preis geehrt. Marius Göhringer verlas die Laudatio und vertrat Jennifer Hunkler als Dirigent bei dieser Ehrung. Ebenso erhielt das Quartett bestehend aus Leo Funk, Mafalda Kühn, Jannik Jungmann und Melanie Thilenius unter der Leitung von Ruth Becker, einen Preis für ihren 2. Platz beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“.

 

Nach den Rechenschaftsberichten der verschiedenen Resorts beantragte Paul Speck die Entlastung der Verwaltung. Die Verwaltung wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Marius Göhringer gab aus beruflichen und privaten Gründen das Amt des 1. Vorsitzender ab: Er erklärte sich aber bereit, in zweiter Reihe weiterhin in der Vorstandschaft mitzuarbeiten. Zum Abschluss seiner Tätigkeit als Vorsitzender dankte er allen Mitgliedern der Verwaltung, die mit ihm in den vergangenen zwei Jahren zusammengearbeitet haben. Er wurde mit einem Weinpräsent verabschiedet.

 

Bei den Neuwahlen wurden folgende Personen gewählt:

  • 1. Vorsitzender : Daniela Bauer
  • stv. Vorsitzender: Marius Göhringer
  • stv. Kassier : Frank Bauer
  • Ausbildungsleiterin : Heidrun Burkart
  • Schriftführerin: Jennifer Hunkler
  • Leiter Festausschuss : Clemens Bott
  • Beisitzer : Werner Nold, Petra von Rotberg
von links nach rechts: Marius Göhringer, Jennifer Hunkler, Alexander Becker, Daniela Bauer, Bernd Hammer und Heidrun Burkart.

Mit Daniela Bauer steht erstmals eine Frau an der Spitze des Vereins. Sie bedanke sich für das entgegengebrachte Vertrauen und ging in einer kurzen und humorvollen Antrittsrede auf diese historische Entwicklung ein. Sie schloss die Versammlung und wünscht dem Verein ein gutes Gelingen im Jahr 2017.

Die nächsten Termine:

Mi., 28.06.

Euro Musique,

EuropaPark Rust

 

Sa., 01.07.

Tellplatzbewirtung (Luther),

Spielbeginn 20.00 Uhr

 

So., 02.07.

Tellplatzbewirtung (Luther),

Spielbeginn 14.30 Uhr

 

Fr., 28.07. - 20 Uhr

Sündländischer Abend des Freizeitorchesters,

Restaurant Schiff

nach oben