Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.
Mandolinen-und Gitarrenorchester Ötigheim 1924 e.V.

Aktuelles

Ausschreibung Osterlehrgang

Vom 13. - 19.04.2020 findet der Osterlehgrang des BDZ - Landesbezirk Baden-Württember in Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt statt.

 
Inhalte:

Vorbereitung und Durchführung der Abschlussprüfungen der Leistungsstufen D-Junior, D1, D2 oder D3 : 

täglicher Einzelunterricht, Musiktheorie, Instrumentenkunde, Formenlehre, Musikgeschichte, Rhythmik, Praxisvorbereitung für D3, Kammermusik und Orchesterspiel, Chorsingen, Vorspielabende, Rock -und Tanz-Workshops und  natürlich das attraktive Freizeitprogramm mit unseren Jugendbetreuern.
               
Dauer:          Montag, 13.04.2020 ab 18h - Sonntag,

                     19.04.2020 ca.15.30 Uhr
Ort:               Landesakademie für Jugendbildung,

                     Malerbuckel 8-10, 71263 Weil der Stadt
Kosten:        290 Euro incl. Unterkunft in 2-3 Bett

                     Zimmern und Vollpension 

Meldeschluss: 18.02.2020

 
Für Orchesterspieler übernimmt das MGO die Hälfte der Kosten.
Die schriftlichen Einladungen werden in diesen Tagen von den Instrumentallehrern und Dirigenten verteilt.


Anmeldung: Bei Heidrun Burkart, Tel. 157939, ausbildung@mgo-oetigheim.de

Ausschreibung Bezirkslehrgang

Liebe Schüler, liebe Eltern 

vom Freitag, 06.03. bis Sonntag, 08.03.2020 können wir wieder einen Bezirks-Kurzlehrgang durchführen, der diesmal im "Haus Nickersberg (Schwarzwaldhochstraße), Nickersbergweg 1, 77815 Bühl, stattfindet. 
Bei diesem Lehrgang stehen neben dem Instrumentalunterricht die Freizeit und der Spaß an wichtiger Stelle. Es gibt Gelegenheit sich sportlich auszutoben und spannende Gemeinschaftsspiele zu spielen. Eine gemütliche Nachtwanderung und eine Märchenstunde runden das Programm ab. Viele Kinder und Jugendliche kommen schon seit vielen Jahren immer wieder gerne. Ein Jugendteam und das Kochteam um Familie Bott und Becker kümmert sich verantwortungsvoll und fürsorglich um euch. Also, meldet euch schnell an! 

 

Beginn:     Freitag, 06.03.20, 19.30 Uhr mit dem

                  Abendessen (Anreise ca. 30 Minuten davor!) 
Ende:        Sonntag, 08.03.20, 11 Uhr (noch vor dem

                  Mittagessen) 
 

Treffpunkt und Bildung von Fahrgemeinschaften freitags um 17 Uhr an der Alten Schule, Ötigheim, Abfahrt um 17:15 Uhr. 


Die Teilnehmergebühr beträgt pro Teilnehmer 50€ und soll beim Lehrgang in bar bezahlt werden. Sie schließt Instrumentalunterricht (Mandoline, Mandola oder Gitarre), Unterkunft und Verpflegung (2 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 2 x Abendessen) mit ein. 
Für ein geplantes abendliches Vorspiel am Freitagabend werden die Teilnehmer gebeten, ein Vorspielstück vorzubereiten, das ihrem derzeitigen Leistungsstand entspricht. 
Bitte auch ein Spannbetttuch, einen Schlafsack und ggf. einen Salat oder Kuchen mitbringen. 
Anmeldungen mündlich und verbindlich bis spätestens 08.02.2020 an die Dirigenten, Ausbilder oder an Annemarie Becker, Wilhelm-Tell-Str. 16a, 76470 Ötigheim, Tel. 22707. 
Bitte hier auch nennen, welche Kost (vegetarisch oder normal) gewünscht wird.

Bei Überbelegung entscheidet die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen. 
 

Mit freundlichen Grüßen 
            Rolf Nold, Lehrgangsleiter 
            Heidrun Burkart, Ausbildungsleitung

Adventsfeier stimmt auf Weihnachten ein

Das Kinder- und Jugendorchester
Das Haupt- und Freizeitorchester

Das Vereinsjahr fand seinen besinnlichen Abschluss in der Adventseier, die am Samstag, den 14.12.2019 im Geschwister-Scholl-Haus Ötigheim statt fand. Die Vereinsfamilie sowie Freunde des Vereines und Gäste fanden sich hier zu einem vielseitigen Abendprogramm ein.

Nachdem die Vereinsvorsitzende Daniela Bauer die Begrüßung vornahm und alle Anwesenden herzlich zu diesem Abend willkommen hieß, eröffneten die beiden Nachwuchsorchester unter der Leitung von Jennifer Hunkler (Kinderorchester) und Oliver Bott (Jugendorchester) die Adventsfeier musikalisch. Das Jugendorchester begann mit einer Sprechfuge von Christopher Grafschmidt, wonach sich das Kinderorchester dazugesellte und die beiden Orchester gemeinsam den 1. Satz aus Two Irish Tunes von Ralph Paulsen-Bahnsen spielten.

Weihnachtlich wurde es, als die Nachwuchsorchester vier Weihnachtlieder anstimmten, wobei sie durch die Anwesenden gesanglich unterstützt wurden.

An diesen musikalischen Auftakt schlossen sich die Ehrungen durch den Verein an, die von Daniela Bauer und Marius Göhringer durchgeführt wurden. 

  • Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft:

            Daniel Fütterer, Dieter Fütterer, Rudolf Kühn,

            Christina Heck, Irmgard Stein

  • Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft:

            Alexandra Regending

  • Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft:

            Claudia Hornung, Ute Heine

  • Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft:

            Karl Burkert, Herbert Kühn

  • Ernennung zum Ehrenmitglied:

            Kurt Kühn 

 

Die Jugendleitung zeigte in Form eines Filmes, was in diesem Jahr alles für die Vereinsjugend organisiert und durchgeführt wurde. Im Anschluss daran fand die Ehrung des Hauptorchesters durch Bürgermeister Frank Kiefer statt. Das Hauptorchester hatte beim Landesorchesterwettbewerb einen 1. Platz mit 24 von 25 möglichen Punkten erspielt. Hierfür sprach Herr Kiefer seine tiefste Anerkennung aus und wünscht dem Orchester viel Erfolg beim Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai 2020 in Bonn.

Daraufhin folgte ein musikalischer Programmblock dargeboten durch das Hauptorchester und das Freizeitorchester. Sie spielten unter der Leitung von Alexander Becker das Konzert G-Dur RV 532 von Antonio Vivaldi. Hier wirkten Marius Göhringer und Ruth Becker als Solo-Mandolinen mit. 

Es folgten noch drei musikalische Titel, die durch Christina Heck gesanglich dargeboten und durch die von den beiden Orchestern begleitet wurden: Maria durch ein Dornwald ging(Satz: G. Siegwarth), Down Town (Tony Hatch) und Somewhere over the rainbow (Harold Arlen). 

Eingebettet in diese musikalischen Beiträge fand die Ehrung der aktiven Jubilare statt. Sie wurde von Seiten des Vereins durch den 2. Vorsitzenden Alexander Becker und von Seiten der Gemeinde durch Bürgermeister Frank Kiefer geehrt. Leider war der Präsident des Bund Deutscher Zupfmusiker - Landesverband Baden-Württemberg, Arnulf Freiherr von Eyb, krankheitsbedingt verhindert, sodass Bürgermeister Frank Kiefer die Ehrung von Alexander Becker stellvertretend für den Verband sowie für die Gemeinde vornahm. 
 

Für langjähriges aktives Wirken wurden geehrt:

  • Für 40 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft: Dr. Alexander Becker
  • Für 50 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft: Romy Laber

 

Nach einer Pause präsentierte sich in der zweiten Programmhälfte das „Junge Ensemble“ des Tanzstudios „Der springende Punkt“ aus Kuppenheim unter der Leitung von Sarah-Jane Rehn.

Abgerundet wurde der Abend durch die obligatorische Bar, welche die Jugendleitung im Anschluss an den offiziellen Teil öffnete.

Die geehrten Mitglieder Alexander Becker (40 Jahre aktiv) und Romy Laber (50 Jahre aktiv) mit Bürgermeister Frank Kiefer.
Christina Heck ist seit 25 Jahren Mitglied des Vereines und hat den Abend gesanglich bereichert.
Die geehrten Vereinsmitglieder umrahmt von Daniela Bauer und Marius Göhringer.

Hauptorchester erfolgreich beim Landeswettbewerb

Vergangenen Sonntag, 10.11.2019, hat das Hauptorchester wieder einmal bewiesen, dass es ein anspruchsvolles Programm selbst in „Prüfungssituation“ hervorragend darbieten kann und sich somit im kommenden Jahr beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Bonn mit den besten Zupforchestern Deutschlands messen kann.

In der Wertungskategorie C1 Zupforchester traten neben unserem Hauptorchester das Zupforchester der Jugendmusikschule Schorndorf und die Mandolinata Karlsruhe 1962 an. Neben dem Pflichtstück „Remember the Forgotten“ von Franziska Henke spielte unser Hauptorchester vier Sätze aus „Lyrische Stücke“ von Edvard Grieg sowie den ersten Satz aus „Danze di Boemia“ von Roland Leistner-Mayer. In diesem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm schaffte es das Orchester der Jury seine Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen, die durch hervorragende dynamische Umsetzung und ein exaktes Zusammenspiel ergänzt wird.

So wurde das Hauptorchester mit 24 von 25 möglichen Punkten mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ ausgezeichnet und darf beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2020, der vom 16.-24. Mai in Bonn statt findet, als Vertreter des Landes Baden-Württemberg teilnehmen.

Der Verein gratuliert dem Hauptorchester zu diesem hervorragenden Ergebnis und wünscht viel Energie für die weiteren Vorbereitungen für die nun anstehende Teilnahme am Bundesentscheid.

Die nächsten Termine:

19.01.

Konzert des SZO,

Lahr-Reichenbach,Kirche, 17 Uhr

 

10.02.

Vorstandssitzung, 19 Uhr

 

14.02.

Generalversammlung, Blume, 20 Uhr

 

06.-08.03.

Bezirkslehrgang,

Haus Nickersberg

 

28.03.

Frühjahrskonzert mit dem BZO,

GSH, 19:30 Uhr

 

 

nach oben